Artists

Captain Hollywood

1992 gründete Tony Dawson-Harrison (bis 1990 Twenty 4 Seven) mit den Produzenten Thorsten Adler, Michael Eisele und Thomas Keil das Captain Hollywood Project. Im selben Jahr stieß auch noch die Sängerin Nina Gerhard hinzu. Kurze Zeit später wurde der erste große Erfolg “More and More” veröffentlicht.

Es folgten die Eurodance-Singles “Only With You”, “Impossible” und “All I want” des Debüt-Albums “Love Is Not Sex”, welches sich in Europa über 400.000 mal verkaufte.

1995 erschien das zweite Album “Animals Or Human”, das rund 200.000 mal verkauft wurde. Nina verließ die Gruppe, um sich einer Solokarriere zu widmen.

1996 kam das dritte Album “The Afterparty” heraus, welches auch eine Namensänderung mit sich brachte. Die Gruppe hieß nun nur noch “Captain Hollywood”. Das Album war nur ein mäßiger Erfolg und 1997 löste sich die Gruppe auf.

Tony Dawson-Harrison war anschließend als Produzent tätig (produzierte u.a. einige Titel mit der Gruppe O-Town (MTV Casting Band) aus Orlando). Ab 2003 etablierte er die Firma Skreemrecords (heute Skreem Interactive) in Deutschland und hatte mit dem Titel “Axel F. 2003 feat. Captain Hollywood” einen Charterfolg.

Tony Harrison alias Captain Hollywood hat von 2000 bis 2010 eine kreative Pause eingelegt. Als Special Guest von DJ BoBo auf der Fantasy Tour 2010 trat er erstmalig wieder auf. Im Rahmen dieser Tour stellte er sein Greatest Hits Album vor, das im Mai 2010 veröffentlicht wurde. Neben den altbekannten Songs, ist auch neues Liedgut zu hören.